Buchsi Strom

Im Jahr 2015 bezogen 12% der EWK-Energiekunden das Buchsiprodukt, dessen Strom ca. 20% Solarstrom aus Herzogenbuchsee und ca. 80% Strom aus Wasserkraft aus der Schweiz enthält.

Die grosse Nachfrage nach Sonnenstrom aus Herzogenbuchsee ermöglichte der EWK den Bau von weiteren Solaranlagen. So gingen seit Dezember 2013 die Anlagen auf dem Klubhaus des Fussballklubs, auf dem Aussenlager der EWK und auf zwei Dächern der Firma Michel Apparatebau AG ans Netz. Zudem machen inzwischen rund 20 Kunden in Herzogenbuchsee von der Möglichkeit Gebrauch, den Solarstrom ihrer eigenen Anlage ins Buchsiprodukt zu liefern.

Informationen zur Vergütung des eingespeisten Solarstroms finden Sie im folgenden Dokument:

Vergütung
des Solarstroms